Wo ist Egon??

veröffentlicht von Sarah am 11. August 2015

Wo ist Egon__

Ich sitze auf einem fremden Pferd und reite über das Festivalgelände im Emsland. Ich gehe einkaufen. Ich liege schlafend im Zelt. Ich spiele mit meinem Hund in der Nähe eines Flusses. Alles scheint normal zu sein. Ganz alltäglich. Aber das ist nicht so. Denn: Wo ist Egon??

Es tut mir Leid, aber dieser Post muss einfach kurz sein. Er geht an all jene, die bei Facebook und Instagram immer wieder laut aufschreien, wenn ich es wage, ein Foto ohne meinen vierhufigen Begleiter zu posten. Sofort kommt von mindestens drei Leuten die empörte Frage: Wo ist Egon??

Ganz ehrlich Leute – wo wird der wohl sein?

GEFÄLLT DIR, WAS DU LIEST?

DANN SICHERE DIR JETZT MEIN GRATIS E-BOOK

30 SEITEN VOLL MIT HILFREICHEN TIPPS & TRICKS, WIE DU MIT DEINEM PFERD WANDERN GEHEN KANNST 

So schockierend es sein mag: Aber ich bewege mich ab und zu ohne ihn fort. Fahre mal Auto ohne ihn. Nehme ihn nicht mit in meinen Schlafsack und auch nicht mit ins Einkaufszentrum. Manchmal habe ich sogar mit anderen Tieren zu tun. Unglaublich, oder?

Egon ist und bleibt ein Pferd. Und ein Pferd schläft nicht mit in einem Zelt. Und muss auch bei Gewitter nicht in den Kofferraum eines Autos gerettet werden.

So gerne wir uns gegenseitig mögen, kommen wir trotzdem auch mal ohne einander aus. Ziemlich gut sogar. Ich war in diesem Jahr auch ein Wochenende komplett ohne Tiere wandern. Einfach so. Nur weil es in meinem Blog um das Thema Wandern mit Pony geht, bin ich trotzdem nicht dazu verpflichtet, dies zu tun.

Weißt du, warum der Blog Verwandert heißt? Weil es ursprünglich überhaupt nicht um Egon gehen sollte! Ich wollte Wanderrouten vorstellen und GPS-Tracks zur Verfügung stellen. Mehr war gar nicht geplant.

Versteh mich nicht falsch: Ich finde es ja super cool, dass Egon nun so „berühmt“ und vor allem beliebt ist. Aber ich darf trotzdem auch etwas anderes tun, als mit ihm wandern zu gehen.

Wenn du Egon also erschreckenderweise mal nicht auf einem Facebook-Foto finden kannst, habe ich ihn weder ausgesetzt noch sonst irgendwie betrogen.

Er grast wahrscheinlich gerade friedlich auf irgendeiner Weide, zusammen mit netten Pferdekumpels und lässt sich die Sonne auf das Fell scheinen. Er muss nicht immer überall dabei sein und will es auch gar nicht.

Alles also kein Grund, um in Panik auszubrechen 😉

Natürlich weiß ich, dass solche Kommentare nicht böse gemeint sind. Aber ein Vorwurf schwingt doch immer mit. Wenn du Egon also wirklich so sehr ins Herz geschlossen hast, dass du ihn vermisst, wenn du ihn mal nicht auf einem Foto siehst (was ja prinzipiell toll ist), stell ihn dir einfach Gras mümmelnd auf einer Weide vor.

Denn da ist er vermutlich gerade. Wie es sich für ein richtiges Pferd gehört. Danke 😉