Olitätenweg – eine Wanderung durch Thüringen

veröffentlicht von Sarah am 3. Dezember 2013

Header Olitätenweg

– 25km, 730 Höhenmeter, 8 Stunden (inkl. Pause und Verlaufen) –

Der Olitätenrundwanderweg als Teil des Olitätenwanderweges (ja, das ist verwirrend und es wird noch schlimmer!) bietet einen schönen und eigentlich kurzen Wanderweg durch Thüringer Landschaft. Start und Ende befindet sich in Königssee, wobei du natürlich starten kannst, wo du möchtest. Auf dem Weg erfährst du allerlei nützliches über den Thüringer Kräutergarten und die heimische Flora und Fauna. Den Olitätenweg sind wir zuletzt 2013 mit Hund, aber noch ohne Pony gelaufen.

Gestartet sind wir ganz klassisch in Königssee, wo allerdings die erste Ernüchterung auf uns wartete. Während wir von unserer Drei-Gleichen-Wanderung noch mit Infoblättern am Start verwöhnt waren fand sich in Königssee genau: nichts. Wir waren also erst einmal etwas ratlos und sind einfach mal ein paar Schritte losgelaufen. Und siehe da: Wir entdeckten an einer Laterne das Wanderzeichen, welches unseren Weg kennzeichnen sollte. Munter gingen wir also in diese Richtung und folgten den Zeichen, die auch in regelmäßigen Abständen immer wieder auftauchten. Zumindest für kurze Zeit.

Danach tauchten sie leider gar nicht mehr auf. Wir waren gerade einmal ein paar Minuten unterwegs und hatten uns schon verlaufen. Fing ja super an 😉 Naja, was wäre man heutzutage ohne Handy und Googlemaps. Wir haben uns also neu orientiert, den ersten Kilometer als Gutschrift in unserem mentalen Konto verbucht und weiter ging es, diesmal wieder mit Zeichen. Wenn du erst einmal auf dem richtigen Weg bist, folgt auch eine schöne Strecke mit netter Aussicht.

GEFÄLLT DIR, WAS DU LIEST?

DANN SICHERE DIR JETZT MEIN GRATIS E-BOOK

30 SEITEN VOLL MIT HILFREICHEN TIPPS & TRICKS, WIE DU MIT DEINEM PFERD WANDERN GEHEN KANNST 

Pause Olitätenweg

Weiter geht es durch schöne Landschaft und süße kleine Thüringer Dörfchen. Leider ist die Beschilderung zwar idiotensicher in der freien Natur, dafür aber umso dürftiger in den Ortschaften. Und so kam bei uns, was kommen musste: Mal wieder konnten wir keinerlei Wanderzeichen mehr finden. Wir sind also ein bisschen hin und her gelaufen bis wir endlich das blaue Dreieck auf weißem Grund wieder entdeckt haben und weiter ging es. Die nächsten Kilometer waren ziemlich anstrengend, aber wir wurden zu unserer Mittagspause mit einer genialen Aussicht belohnt.

Trotzdem beschlich uns so langsam das Gefühl, dass irgendwas schief gelaufen sein könnte. Bzw. nicht schief, sondern gerade. Zu gerade für einen Rundwanderweg zumindest. Zum Glück kamen uns genau in dem Moment eine kleine Gruppe Wanderer entgegen. Es stellte sich heraus, dass wir versehentlich dem Olitätenweg gefolgt waren, statt dem Olitätenrundwanderweg. Wir wussten vorher gar nicht, dass das zwei verschiedene Wege sind 😀 Da beide auch noch über dieselbe Ausschilderung verfügen (totaaaal clever), kann das natürlich schnell passieren. Der Olitätenweg geht allerdings durch komplett Thüringen. Etwas weit für eine Tagestour. Wir beschlossen also kurzerhand über einige Wiesen abzukürzen und wieder zurückzulaufen.

Trotz des riesigen Umweges wurden wir mit mehr oder weniger heimischen Begegnungen belohnt.

Rehe Olitätenweg

Bullen Olitätenweg

Unser nun ziemlich lang gewordener Rückweg gestaltete sich erst wieder schwierig als wir erneut auf den Olitätenrundwanderweg stießen. Denn wenn mal Schilder vorhanden waren, so führten diese mit Vorliebe im Kreis oder versuchten, uns wieder in die entgegengesetzte Richtung zu leiten. Wenn du Wanderkarten für dieses Gebiet hast, nimm sie mit! 😉 Wir haben dann beschlossen den Weg selbst in die Hand zu nehmen.

Schilder Panoramaweg

Unser Fazit: Aus unserem lehrreichen Rundwanderweg wurde zumindest für uns ein ziemlich anstrengender Riesen-Rundweg und nach 8 Stunden und 25 gelaufenen Kilometern und 730 Höhenmetern kamen wir alle völlig geschafft wieder am Auto an. Demjenigen, der auf die schlaue Idee kam, den Olitätenweg, Olitätenrundwanderweg und den Olitätenrundweg alle mit dem gleichen Wanderzeichen auszustatten, würde ich zu gerne mal meine fachliche Meinung dazu sagen 😉 Davon abgesehen ist dieser Wanderweg aber wirklich schön. Die Landschaft ist hübsch und die kleinen Thüringer Dörfchen einfach zu putzig.

Hast du dich schon einmal beim Wandern verlaufen? Oder hast du immer passende Wanderkarten dabei?

Über uns

Sarah und Timo – wer ist denn das überhaupt?

Unsere Packliste (auch für deine Tiere)

Was du immer dabei haben solltest